Tello Talla ist Kamerun-Deutscher mit afrikanischen Wurzeln und geprägt von europäischen Einflüssen und lebt seit vielen Jahren in Deutschland. Sein Name bedeutet „der Beschützer“. Er schreibt über gesellschaftspolitische Themen wie Burnout, Depression, Drogenmissbrauch und andere Themen, die unsere moderne Gesellschaft bewegen und schwächen. Dabei hat er mit seinen afrikanischen Wurzeln eine oft ungewöhnliche und Perspektiven eröffnende Sichtweise, die Menschen Themen verdeutlicht und bewusst macht und sie durch eine veränderte Ansicht der Dinge neue Wege ermöglicht. Er schreibt mi seinen vielfältigen Erfahrungen Bücher, um Menschen dabei zu helfen, glücklicher zu werden.

Cover: Burnout-Epiedemie

“Burnout-Epedemie von Tello Tall”

Bist du verzweifelt, total erschöpft, frustriert und energielos? Hast du die Verbindung zu deinem Inneren, zu dir selbst verloren? Kannst du den Anforderungen im Alltag, bei der Arbeit, in der Familie nicht mehr gerecht werden? Bist du überfordert und überwältigt von Stress und Druck? Fühlst du dich völlig ausgebrannt?

Dann kann dir dieses Buch helfen. Klicke auf das Bild um mehr zu erfahren!

 

 

 

 

Cover: Schöpferische Rezepte

 

Schöpferische Rezepte für Lebensfreude & Glücklichsein – Die Glückscodes des Ursprünglichen. Hilft dir, die Gesetze des wahren Glücklichseins fest in dir zu installieren: Selbstliebe, Dankbarkeit, Demut, Glaube, Geben und Gelassenheit. Sie helfen dir: Entspannt und glücklich zu sein in jeder erdenklichen Lebenssituation, sei sie noch so schlimm!

von Tello Talla

Klicke auf das Bild um mehr zu erfahren!

 

 

 

 

Cover: Glückliche Menschen machen mich krank

“Glückliche Menschen machen mich krank” von Tello Talla

Auf eine erkenntnisreiche, unterhaltsame und humorvolle Weise schildern dir die Protagonisten aus zwölf wahren Geschichten ihr Leid und ihre Gründe für den Hass auf die glücklichen Menschen in ihrer Umgebung. Verpackt in Monologen baden sie sich in ihrem eigenen Unglück und Selbstmitleid und geben ihre Gedanken und Gefühle preis, sodass du dir als Leser deine eigenen Schlüsse für den Weg zum (Un-)Glücklichsein ziehen kannst.

Klicke auf das Bild um mehr zu erfahren!

Schreibe einen Kommentar