Ausgangssituation: Selbsthass, Endstation: Selbstliebe … und plötzlich fühlte ich mich stark, schön, mutig, glücklich und erfolgreich

Cover vom Buch Ausgangssituation Selbsthass, Endstation: Selbstliebe

call-to-action

In dieser sehr detaillierten, aufschlussreichen und ehrlichen Biografie geht es um eine junge Frau, die mit zahlreichen Problemen und Schwierigkeiten des Erwachsenenwerdens, mit ihrem Selbstbild, ihrem Körper, ihrer Selbstfindung und ihrer Familie zu kämpfen hat. Sie hat ein verzerrtes Selbstbild und kann sich selbst nicht so akzeptieren, wie sie ist. Unsicherheit und Selbsthass sind ihre ständigen Begleiter und Stolpersteine auf ihrem persönlichen Entwicklungsweg.
Doch dann lernt sie Dantse Dantse und seine unverwechselbaren Coachingmethoden kennen, die ihr zur Befreiung, Selbstakzeptanz und zum inneren und wahren Wachstum verhelfen. Er erkennt ihre tatsächlichen Konflikte und den Ursprung ihres Scheiterns. Sein Erfahrungsschatz sowie seine Menschenkenntnis sind der magische Schlüssel zu ihrem persönlichen Erfolg.
Die Autorin teilt ihre persönlichen Erfahrungen mit der Leserschaft und liefert implizit und explizit viele wertvolle und unverzichtbare Tipps und Anregungen.

Inhalt:

Die Protagonistin Christin zeigt in diesem Buch namens „Ausgangspunkt: Selbsthass, Endstation Selbstliebe. … Und plötzlich fühlte ich mich stark, schön, mutig, glücklich und erfolgreich. Liebst du dich nie, wie du bist? Du kannst noch glücklicher sein, wenn…Tipps nicht nur für Mädchen und Frauen“ wie man mithilfe von verschiedenen Tipps und Tricks an sich selbst arbeiten kann, um den eigenen Selbsthass zu überwinden, an seinen Fehlern zu arbeiten und mit ihnen zu leben und dadurch am Ende mit sich selbst ins Reine zu kommen. Um anderen zu helfen, sich selbst lieben zu lernen, teilt die Autorin in diesem Buch ihre eigenen Erfahrungen mit und erzählt, wie diese sie beeinflusst haben. Dabei beschreibt sie außerdem, wie sie es geschafft hat, ihr toxisches Umfeld in eines der positiven Rückmeldungen umzuwandeln und wie das dazu geführt hat, dass sie ihr eigenes Selbstverständnis verbessern konnte.

Lies mehr

Es beginnt bereits im Kindesalter
Bereits im Kindesalter erfahren viele Leute erste negative Erfahrungen, die sie für den Rest ihres Lebens prägen können. Sie werden von ihren Eltern erniedrigt, von anderen Kindern gemobbt, diskriminiert, niedergemacht und ausgeschlossen. Das erschüttert das Selbstwertgefühl, sorgt dafür, dass man sich selbst als weniger wert betrachtet und kann zu einem Teufelskreis des Selbsthasses gepaart mit Minderwertigkeitskomplexen und einem gebrochenen Selbstvertrauen führen. Um aus diesem herauszukommen oder gar nicht erst hineinzugeraten, gibt dieses Buch Anregungen, mit deren Hilfe man sein Selbstwertgefühl aufbauen kann und mit sich und seinem Körper zufrieden wird, sei es auf der Ebene der Akzeptanz oder indem man an ihm arbeitet.
Wenn man nicht versucht, aus diesem herauszukommen, können die Folgen sich mit steigendem Alter weiter ausbauen. Dadurch können Therapien nötig werden und man schafft es meist aufgrund von mangelndem Selbstvertrauen nicht, sein komplettes Potenzial auszuschöpfen. Wie sich das zeigt und was man dagegen unternehmen kann, erklärt die Autorin anhand ihrer eigenen Erlebnisse.

In diesem Buch findest Du Kapitel wie...

1: Meine Kindheit und Jugend

2: Meine Therapie

2a: Wie fängt Selbstliebe an?

Und noch viele Weitere!

Verkleinern

Autorinnenporträt

Emilia Sophie Kamil ist Deutsch-Französin, geboren 1989, und ledig. Sie lebt im Winter in Frankreich und im Sommer in Deutschland. Sie liebt es, durch die ganze Welt zu reisen und über die verschiedenen Kulturen zu schreiben, die sie unterwegs kennenlernt."
Herausgeber des Buches: Dantse Dantse

 

Verwandte Bücher

0

Your Cart