Die verKREBSte Generation – Hilfe, der Wohlstand bringt mich um! Band 5

Unser Pech ist, dass sich mit Krebs viel Geld verdienen lässt. Mit gesunden Menschen wird kein Geld verdient und die Milliarden an Investitionen würden sich nicht rentieren.

Krebs ist eine der am häufigsten auftretenden Krankheiten bei Frauen und Männern. In der Öffentlichkeit wird stark zur Früherkennung appelliert. Es wird von neuen Behandlungsmöglichkeiten geredet und die Industrie bombardiert uns mit Erfolgsmeldungen über neue Medikamente, neue wissenschaftliche Studien, die uns zeigen welche Medikamente im Labor welche Art von Krebs „niedergemacht“ haben. Dabei konzentriert sich die Ursachenforschung und Suche nach den Quellen der Krankheit fast ausschließlich auf genetische und biochemische Aspekte. Das bedeutet auf Ursachen, die wir eigentlich nicht richtig beeinflussen können und die, wenn überhaupt, nur durch Medikamente und Maschinen zu beeinflussen oder vermeidbar sind. In den Mediendarstellungen von Krebs sind die giftigen Stoffe und hormonell wirksamen Substanzen, denen wir täglich ausgesetzt sind, fast komplett ausgeschlossen. Die zahlreichen Studien über den Zusammenhang zwischen Chemie und Krebs und die unwiderlegbaren Beweise, dass viele Chemikalien in unserer Ernährung, unseren Kosmetika, unserem Haushalt oder unserer Umwelt die Hauptquellen von Brust-, Prostata- oder Gebärmutterhalskrebs sind, werden ständig von der Industrie mit ihrer Lobby-Maschinerie in Frage gestellt.

Publisher: Dantse Dantse
Excerpt:

Millionen verschiedene chemische Stoffe sind unter uns. Der Chemical Abstracts Service (CAS), eine Abteilung der Amerikanischen Chemie-Gesellschaft, die seit über 100 Jahren eine Datenbank mit allen Berichten über neu entdeckte und synthetisierte Substanzen unterhält, hat schon über 67 Millionen Stoffe registriert, die von der Industrie weltweit benutzt und verarbeitet werden. Bei vielen von ihnen sind die Auswirkungen auf den menschlichen Organismus noch unbekannt. Sie werden dennoch einfach oft in Dingen, die wir tagtäglich benutzen, verwendet, ohne dass man uns sagen kann, was sie in unserem Körper verursachen könnten. Jeden Tag kommen zigtausend neue Chemikalien dazu. Über 100.000 Grundstoffe (Basis-Chemikalien) wie Salzsäure oder Natronlauge werden verarbeitet. Das sind Chemikalien, die heute eine wichtige Rolle für die Industrie spielen.

Lies mehr

Das Problem: Nur für einen Bruchteil dieser Stoffe ist bekannt, welche negative und schädliche Wirkung sie auf Menschen, Tiere und Umwelt haben.Tausende von Inhaltsstoffen stecken in Lebensmitteln, Produkten der Agrarwirtschaft, Kosmetikprodukten, Medikamenten und Medizin, Spielzeugen, Technik usw. und können Krebs erzeugen, das menschliche Erbgut verändern oder die Fortpflanzung gefährden. Anders als bei Lebensmitteln müssen sie in manchen Bereichen, wie zum Beispiel der Kosmetik, gar nicht erwähnt oder aufgelistet werden. Es ist gesetzlich nicht vorgeschrieben, was in Make-up, Mascara, Lippenstift und Co. enthalten sein darf

Verkleinern

DU HAST DIE MACHT

Information macht frei, mutig und stark

Diese Buchreihe ist eine Kampagne. Eine Kampagne für die Gesundheit und einen besseren Umgang mit Chemikalien. Diese Kampagne soll bei Männern, Frauen, Schwangeren, Jungen und Mädchen keine Panik erzeugen, sondern das Bewusstsein für die Inhaltsstoffe in Kinderprodukten, in Lebensmitteln, in Kosmetika, in der Wohnung, in den Putz- und Reinigungsmitteln, in der Technologie, am Arbeitsplatz, in Medikamenten und in der Medizin sensibilisieren. Es geht nicht um die gelegentliche Verwendung von Produkten, die uns überall umgeben. Das kann der Körper verkraften.

Es geht um die großen Mengen krebserregender Stoffe, die nachteilige Gesundheitseffekte als Spätfolge bei uns allen verursachen, vom Säugling bis zum Uropa. Nach der Lektüre dieses Buches wirst du erkennen, dass du trotz so vieler Chemikalien Alternativen hast und überhaupt keine Angst und Sorge haben solltest, denn du hast die Macht. Die Macht, Krebs in den Griff zu bekommen und das Leben zu genießen.

0

Your Cart