4 Shades of Black and White: schwarze Liebe, schwarzer Sex, weiße Passion – tausend Wege raus aus Afrika: 3 weiße Frauen, 1 schwarzer Mann von Nana Goulap Malone

Band 2: "Baby, fang mich doch, wenn du kannst!"

Was findest du in diesem Buch? Schau dir das Inhaltsverzeichnis von "4 Shades of Black and White: schwarze Liebe, schwarzer Sex, weiße Passion - tausend Wege raus aus Afrika: 3 weiße Frauen, 1 schwarzer Mann" an und entdecke die spannenden Themen.

 

This book is also available in ENGLISH

Band 2: "Baby, fang mich doch, wenn du kannst!"

Was ist los mit Carla? Johnnys erste weiße Affäre ist verschwunden, Mauritz, Anna und die anderen haben Kribi verlassen und Johnny ist wieder allein. Als positiv denkender Lebenskünstler, glaubt Johnny weiter an seinen Traum, eine weiße Frau zu finden.
Als ob das Schicksal ihn erhört hätte, taucht eine neue Reisegruppe mit der faszinierenden Liege aus Belgien in Kribi auf. Johnny wittert in ihr eine neue Chance, doch Liege ist verheiratet. Johnnys Kumpel Roger, selbsternannter Kenner der weißen Frauen, überzeugt ihn, dass sie genau deswegen die Richtige für ihn ist und Johnny fängt eine vielversprechende Affäre mit Liege an. Doch plötzlich melden sich Carla und Anna wieder...

Das Drama nimmt seinen Lauf: Was wiegt mehr: die Liebesworte der Europäer oder die Liebesbeweise der Afrikaner?

Diese Trilogie schafft es, wie selten ein Buch zuvor, den Leser ganz tief eintauchen zu lassen in eine magische Welt voller Abenteuer, in eine fremde, fast mystische, Kultur, mit ihrer Leichtigkeit des Lebens und ihren vielen, hilfreichen Weisheiten. Eine Welt, wo die Uhren in eine andere Richtung laufen, und dennoch alle vorwärts kommen.

Afro-europäische Beziehungen werden samt Klischees realitätsnah und unterhaltsam dargestellt, wie nie zuvor.

 

Zu Band 1

Published:
Genres:
Tags:
Abenteuer, Africa, African love story, Afrikaner, Afrikanerin, ankommen, Ausländerfeindlichkeit, auswandern, be happy, besser Leben, Betrug, Betrug in der Liebe, Beziehung, Beziehungsverhalten, das Leben meistern, das Leben verändern, deutsche Politik, Deutschland, Diskriminierung, doppelte Staatsbürgerschaft, Dreiecksbeziehung, du schaffst das, Eifersucht, entdecken, entspannter leben, erfolgreich und glücklich, Erotik, Familie, Familiendrama, Festung Europa, Flucht, Flüchtling, Flüchtlinge, fremdgehen, Freundschaft, friendship, gefährlich, Geschlecht, Gesellschaft, Glück, Glück in der Partnerschaft, glücklich leben, Heimat, Heiraten wegen Aufenthaltsgenehmigung, Heiraten wegen Papieren, Heiratsschwindler, Hochzeit mit Ausländer, Identität, im Ausland leben, indayi edition, Individuum, Integrationsdebatte, Kamerun, kulturelle Identität, Leben verbessern, Lebenswandel, Liebe, Liebe vor Gericht, Liebe vorspielen, Liebesbetrug, Literatur aus Afrika, Menage a trois, Migrant, Migranten, Migration, Migrationshintergrund, Migrationshintergrund neue Heimat, Mischehe, Neuanfang, neue Heimat, Partner, Partnerschaft, Politik, Polygamie, Rassismus, Religion, Roman, Rückkehr, Schicksal, schwarz-weiße Beziehungen, schwarz-weiße Liebe, Sex, Sex in der Partnerschaft, sexuelle monogamie, sich verändern, Sicherheit, sorgenfrei, soziale Probleme, Staat, staatliche Kontrolle, Suche nach Glück, Traum vom Wohlstand, Traum von Europa, Umgang mit Konflikten, Untreue, untreue Ehefrau, untreuer Ehemann, Veränderung, verbotene Liebe, Weltanschauung, Weltpolitik, Weltreise, Ziele erreichen, zu Hause, Zukunft

Excerpt:

Johnny und die zweite weiße Frau

Lies mehr

Heute machte Johnny früher Schluss, weil er mit Anna einen Chattermin hatte. Sie hatte ihm mehrere SMS geschickt und versucht, ihn anzurufen. Leider waren die Anrufe gekommen, als er gearbeitet hatte. Er nahm sein Handy nie mit zur Arbeit. Die SMS hatte er absichtlich nicht beantwortet. Er wollte sich auf seine Sache konzentrieren, und Anna sollte ihn doch in Ruhe lassen, dachte er.
Aber heute Morgen hatte sie sehr früh angerufen und irgendwie hatte er abgenommen. Sie wollte wissen, wie es ihm ginge, ob er an sie dachte? Warum er sich nie zurückgemeldet hatte usw. Johnny hatte daraufhin vorgeschlagen, dass sie einfach abends miteinander chatten. So war es für Anna und für ihn viel billiger als zu telefonieren. Eine Stunde Internet in Kamerun kostet umgerechnet ca. 45 Cent. Sie könnten lange schreiben, ohne auf die Uhr zu gucken.
Er beeilte sich, wie er nur konnte, um pünktlich da zu sein. Er kam gerade noch rechtzeitig in ein Internetcafé und wollte sich vor einen Rechner setzen als der Cafébesitzer rief: „Il n‘y a pas de connection, Monsieur“ („es gibt keine Internetverbindung, Monsieur“). Er musste warten oder ein anderes Internetcafé suchen. Er wollte lieber warten und schickte Anna eine SMS.
Erst nach fast 40 Minuten rief der Mann wieder: „La connection est revenue“ („die Verbindung ist wieder da“), und Johnny konnte nun endlich mit Anna chatten.
„Hallo Anna, ich bin drin.“
Er konnte sehen, dass Anna online war, aber sie schrieb nicht zurück. Vielleicht war sie beschäftig. Er wartete noch 5 Minuten, dann klingelte er sie an.
Kurze Zeit später kam doch eine Antwort.
„Lieber Johnny, es tut mir leid, ich kann gerade nicht schreiben. Thomas ist unangekündigt früher heim gekommen. Ich melde mich wieder. Bitte sei nicht böse. Ich möchte so gerne mit dir reden. Er geht früh ins Bett. Wenn du Zeit und Lust hast, können wir gegen 22 Uhr wieder chatten?“
Johnny antwortete nicht mehr. Er machte den Rechner aus, zahlte seine Stunde und ging weg.
„Was denkt sie denn? Dass ich so viel Zeit zu verlieren habe?“ ärgerte er sich. Aber typisch er, änderte er seine Gedanken sehr schnell. „Negative Gedanken sollten man nicht mit sich tragen. Man sollte nicht zulassen, dass negative Energie von anderen Leuten auf einen fällt. Ist Anna unglücklich, sollte diese Energie bei ihr bleiben. Ich werde mich nicht weiter ärgern. Nur wegen eines gescheiterten Chats. Ich muss das einfach vergessen und mich freuen, dass der Tag mir eine gute Nachricht, ein gutes Geschenk, auf das ich seit fast vier Wochen gewartet habe, gebracht hat“, sagte er sich und sofort war Anna Vergangenheit.
30 Minuten später war er in seinem Hotel. Er war sehr müde. Er wollte sich duschen und dann Essen gehen und seine Gedanken sortieren und überlegen, wie er Liege einfangen konnte.
Er ging allein zum Fischmarkt, um frisch gegrillten Fisch und frittierte Kochbanane zu essen. Das Wetter war sehr schön. Der Himmel war klar und es war auch in der Dunkelheit hell. Es war Vollmond.
Anna schickte mehrere SMS: „Hast du meine Nachricht gelesen? Warum hast du nicht geantwortet? Bist du sauer? Antworte mir, Johnny, bitte? Ich weiß, dass es blöd war, aber er kam unerwartet früher heim, lass uns bitte morgen früh telefonieren? Ich werde dich morgen früh anrufen. Okay? Schick mir eine sms und sagt mir, ob es ok ist, morgen früh, mit . Anna.“
Johnny las all das amüsiert und fragte sich, was Anna eigentlich wollte? Warum machte sie ihn erst von Deutschland aus an? Warum hatte sie das nicht getan, als sie noch in Kamerun war? Solche Flirts und Kontakte passten gar nicht in Johnnys Plan. Er wollte Anna dies klar machen. Dann erinnerte sich an einen Ratschlag seines Vaters: „Mein Sohn, so lange es nicht um Leben und Tod geht, entscheide nie mit nein, und lass Gott es für dich tun. Alle Ereignisse haben selbst ihre Lösungen, ganz allein. Du musst nur geduldig sein und nur zuschauen.“
Deswegen ruderte er zurück und sagte sich, dass er den Kontakt zu ihr, so weit er konnte, und so lange sie es wollte, weiter pflegen würde. Er würde sich selbst nicht um sie bemühen, aber wenn sie es tat, war es auch ok. Aber seine Priorität war nun Liege.
Schon Morgen wollte er den ersten Grundstein legen.

Verkleinern

Über den Autor:

Der Autor stammt ursprünglich aus Kamerun und lebt seit über 25 Jahren in Deutschland.

Über den Verlag:

indayi edition ist ein aufstrebender, kleiner, bunter, außergewöhnlicher Start-up-Verlag in Darmstadt, der erste deutschsprachige Verlag, der von einem afrikanischen Migranten in Deutschland gegründet wurde. Hier wird alles veröffentlicht, was Menschen betrifft, berührt und bewegt, unabhängig von kulturellem Hintergrund und Herkunft. Indayi edition veröffentlicht Bücher über Werte und über Themen, die die Gesellschaft nicht gerne anspricht und am liebsten unter den Teppich kehrt, unter denen aber Millionen von Menschen leiden. Bücher, die bei indayi erscheinen, haben das Ziel, etwas zu erklären, zu verändern und zu verbessern – seien es Ratgeber, Sachbücher, Romane oder Kinderbücher. Das Angebot ist vielfältig: von Liebesromanen, Ratgebern zu den Themen Erotik, Liebe, Erziehung, Gesundheit, Krebs und Ernährung, spannenden Thrillern und Krimis, psychologischen Selbsthilfebüchern, Büchern über Politik, Kultur, Gesellschaft und Geschichte, Kochbüchern bis hin zu Kinder- und Jugendbüchern.

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu