You are currently viewing Die vielen Farben des Messias – Die eurozentrische Darstellung von Jesus ist eine Lüge!

Die vielen Farben des Messias – Die eurozentrische Darstellung von Jesus ist eine Lüge!

Rassismus ist ein Spiel der Farbe: Alles, was gut und schön ist, muss weiß sein: das Programm Weiß in den Menschen. Aber was spielt Jesus hier für eine Rolle?

Wer ist Jesus?

Der Sohn Gottes, der zur Erlösung aller Menschen gesandt wurde? Der Messias? Die historische Person Jesus von Nazaret? Wen stellen wir uns heute vor, wenn wir an Jesus denken? 

Jesus ist weiß. 

Das wird uns jedenfalls erzählt. Überall sehen wir die eine typische Abbildung von Jesus: Er trägt bunte Gewänder. Ein heiliger Schein und Licht umhüllen ihn. Engel singen und schweben über seinem Kopf. Der Himmel öffnet sich und Gotteslicht fällt auf sein Wesen. 

Und er ist weiß. Seine Haut gleicht weißem Marmor. Seine Gesichtszüge ähneln einem Europäer.

Doch wie ist das möglich? Jesus wurde in einer Scheune in Bethlehem geboren. Bethlehem liegt im heutigen Westjordanland, ein Gebiet westlich von Jordanien und östlich von Israel.

Jesus kam aus dem Nahen Osten. 

Wieso wird er dann immer als weißer Mann dargestellt? Nicht, dass es keine weiße Menschen im Nahen Osten gäbe. Doch ist es wirklich ein Zufall, dass gerade diese Darstellung dominiert hat und teilweise immer noch dominiert? 

Der weiße Jesus ist ein Konstrukt des Kolonialismus. – Warner Sallman

Diesem Zitat liegt die Idee zugrunde, dass die weiße Darstellung des Jesus Christus auf die von den westlichen Ländern angeeignete Dominanz in allen Bereichen des Leben zurückführt. Die eurozentrische Lebensweise ver- und beurteilt alles andere und setzt der Gesellschaft eine Norm, einen Zustand, den man erreichen will, da er mit vielen Privilegien verbunden ist: Weiß sein. 

Es ist etwas, das dir Vorteile versichert, im Leben mehr Chancen gibt. Weiß ist angeblich gut, wenn nicht sogar besser, daher muss Jesus weiß gewesen sein. 

Doch viele sind anderer Meinung. Schon alleine, dass Jesus aus Bethlehem stammt, lässt viele überlegen, ob er doch nicht dunkler war, keine blauen Augen hatte und eben keine hellen Haare hatte. Andere Theorien befürworten sogar einen schwarzen Jesus.

Wieso sollte ein Aramäer aus dem Nahen Osten überhaupt blond, weiß und blauäugig sein?

Im Endeffekt finden wir bei indayi, dass Jesus für seine Person, sein Wesen und seine Ideologie, als Beispiel genommen werden sollte. Wie man ihn sich jetzt individuell vorstellt, ist jedem selbst überlassen. Aber eine Dominanz des weißen Jesus und seiner Abbildung mit heller Haut, blauen Augen und hellen Haaren ist weder historisch noch gesellschaftlich korrekt. 

Selbst Jesus ist ein Opfer der von den Weißen erfundenen Systematik des Rassismus. 

Er wird nur als Messias und als Erlöser gelobt und gepriesen, solange er die weiße Haut, seiner europäischen Anhänger verkörpert. 

Mehr zum Thema Rassismus von Dantse Dantse

Wie unsere Gesellschaft unter diesem systematischen Rassismus leidet, erklärt dir unser Autor und Verleger Dantse Dantse in seinem neusten Buch „Lieber Neger als Schwarzer.“ Die Kreation einer “minderwertigen Rasse” durch Weiße. Gott erschuf den Menschen nach seinem Ebenbild und die Weißen erschufen die Schwarzen nach ihrer Vorstellung: Das stille und vielleicht größte Verbrechen aller Zeiten war es, Menschen schwarz zu nennen.

„Lieber Neger als Schwarzer“ ist ein Appell, ein Appell an die Schwarzen. 

Erscheinungsdatum: Mai 2022 bei indayi edition

ISBN: 978-3-948721-95-4

Seiten:  ca. 440

E-Book: 9,99 

Taschenbuch: 24,99

Hardcover: 29,99

JETZT erhältlich auf amazon, Thalia, Hugendubel und auf indayi!

Mehr zum Thema Jesus und dessen Erfolge von Dantse Dantse

Möchtest du allerdings lieber erfahren, wie und wieso Jesus, so erfolgreich war? Interessiert dich eher seine Person und Persönlichkeit? Dann lese auch dieses Buch von Dantse Dantse! Möchtest du die Welt bewegen und Menschenrechte richtig voranbringen wie Malcolm X, Martin Luther King, Willy Brandt und Nelson Mandela, Ghandi, Mutter Theresa? Jeder kann in seinem Leben Erfolg haben. Dazu braucht man nur die richtige Anleitung und Herangehensweise. In seinem neuen BuchHonigdachs-Strategie: Die Methode Jesus für außergewöhnliche Erfolge” erklärt Dantse Dantse, warum Selbstmarketing so wichtig ist.

Honigdachs-Strategie: Die Methode Jesus für außergewöhnliche Erfolge” von Dantse Dantse

Erscheinungsdatum: Mai 2022 bei indayi edition

ISBN: 978-3-948721-93-0

Seiten: 450

Taschenbuch: 29,99

JETZT erhältlich auf amazon, Thalia, Hugendubel und auf indayi!

Klicke hier für eine Hörprobe zum Buch. Wenn du schon dabei bist, folge auch unserem Youtube-Channel. Verpasse nicht unsere einzigartigen und diversen Video-Beiträge.

Über den Autor und Verleger

Autorenbild Dantse

Dantse Dantse stammt aus Kamerun und ist Experte für Ernährung, menschliche Verhaltens- und Persönlichkeitsentwicklung. Zudem ist er ein mehrfacher Bestsellerautor mit über 120 Büchern (Ratgeber, Romane und Sachbücher zu den Themen Gesundheit, Psychologie und Kindererziehung). Er ist außerdem Verleger, Gründer sowie sehr erfolgreicher Lebens- und Gesundheitscoach. Er arbeitet und lebt in Darmstadt.

Die Bücher von Dantse Dantse verändern das Leben tausender Menschen. Denn sie sollen helfen, den Horizont zu erweitern, die Welt ein Stück zu verbessern und Afrika zu ehren.

Seine innovative und unnachahmliche afrikanisch inspirierte Wissens- und Lebenslehre „DantseLogik“, www.dantse-logik.com, hat ihn zu einem begehrten und gefragten Erfolgscoach gemacht hat. Mit ihr hilft er Menschen, ihre Ziele zu erreichen und nachhaltig ganzheitlich erfolgreich und glücklich zu sein und Krankheiten zu bekämpfen ohne Medikamente.

Sein Motto ist Aktion und gleichzeitig Programm. „Allein dein Erfolg ist meine Messlatte, dafür stehe ich mit meinem guten Namen und Ruf“. Dantse Dantse

Email: leser@dantse-dantse.com

Schriftsteller und Verleger: www.indayi.de

Wissenslehre: www.mycoacher.jimdo.com

Gründer: www.klicklac.de

Folge uns auf Instagram, Facebook, Twitter und TikTok!