Veröffentlicht am

Manipulation des Gegenüber / Spruch des Tages 24. Juni 2020

Wir manipulieren uns gegenseitig von Anfang an

Beim ersten Kontakt zwischen Lebewesen fängt die gegenseitige Manipulation an, ob du willst oder nicht. Jede Kommunikationsart ist eigentlich eine Manipulation. Wenn wir lieben, senden wir den anderen nur Nachrichten, die ihnen ein gutes Gefühl vermitteln. Wir manipulieren sie.

Wenn wir hassen, senden wir Botschaften, die die Gefühle des anderen beeinflussen; das ist auch Manipulation. Wenn ein Kind etwas will, kommt es zu seinen Eltern, wird lieb, ändert seine Stimme und erregt so das Mitgefühl der Eltern. Das ist Manipulation.

Wenn man dich lobt, tendierst du dazu, noch mehr davon zu tun, das ist Manipulation.

Wenn du weinst, manipulierst du die Gefühle der anderen. Genauso, wenn du lachst. Wenn du jemanden überzeugen willst und Argumente dafür lieferst, damit er dir folgt, manipulierst du ihn.

Deswegen ist Manipulation genauso wie Geld weder gut noch schlecht. Was man damit macht und wie und wofür man sie einsetzt, macht aus ihr etwas Gutes oder etwas Schlechtes.

Die Kommunikation in deinem Unterbewusstsein

Worte sind ein winziger Teil der Kommunikationsmittel und kommen oft von unserem Bewusstsein. Gesten und Körpersprache hingegen, die oft von unserem Unterbewusstsein stammen, sind deswegen sehr schwer zu manipulieren.

Es ist so schwierig, jemanden nach dem Wort zu beurteilen, er kann dir sagen, was du hören willst. Die verbale Sprache kann sehr bewusst sein. Man denkt, und plant, was man sagen will. Die Sprache des Körpers ist dagegen genau das Gegenteil.

Auf der anderen Seite ist die Sprache des Körpers meist unbewusst und enthüllt die Psychologie des Individuums. Es ist daher viel leichter, mit Worten als mit dem Körper zu lügen.

Auch wenn man sich unter Kontrolle hat und jemanden manipulieren möchte, gibt es Anzeichen dafür.

Meine Arbeit mit der unbewussten und der bewussten Körpersprache: Informationsvorsprung schaffen, erfolgreich sein

Die Realität ist, dass der menschliche Körper in den verschiedenen Lebenssituationen auf unbewusste Weise alle möglichen Signale aussendet. Zum Beispiel, wenn wir uns nicht wohl fühlen, wenn wir gelangweilt sind, wenn wir eingeschüchtert sind, wenn wir etwas nicht wollen, wenn wir sauer sind, wenn wir enttäuscht sind, wenn wir überzeugt sind oder wenn wir lügen.

Ausnahmslos jeder Mensch sendet diese Signale bei jeder Gelegenheit aus, aber sie sind praktisch nicht wahrnehmbar. Dies erklärt, warum es zu verschiedenen Arten von Empfindungen (die manchmal widersprüchlich sein können) oder Gefühlen kommt, die offensichtlich von den anderen kommen, aber die wir nicht entschlüsseln können und wir wissen auch nicht, warum es zu unterschiedlichen Empfindungen kommt.

Was die Körpersprache deines Gegenübers verrät

Ich habe mich schon sehr früh mit der Körpersprache beschäftigt. Gestärkt durch meine Lehre in Afrika habe ich mich sehr früh auf den nicht zu bändigenden Mitteilungstrieb des Körpers spezialisiert.

Möchtest du mehr erfahren?

Das Buch „Durschaue dein Gegenüber“ von Dantse Dantse kannst du hier kaufen!

Auch bei Amazon, sowie in allen Online-Shops, tolino-Shops, bei Libri, KNV und in allen Buchhandlungen erhältlich.


Warnung:

Das Lesen der Bücher von Dantse Dantse kann deine Augen öffnen, die Ohren sensibilisieren, die Zunge schärfen, dein Herz berühren, dein Leben beeinflussen, deinen Horizont erweitern, deine Sorgen beseitigen, dich gesund machen und erhalten, dein Schicksal verändern und dich glücklich machen.