Veröffentlicht am

Öl – ein Wundermittel für den Körper / Spruch des Tages 20.10.20

Pflanzliches Öl ist gesund! Eine gute Balance aus gesättigten und ungesättigten Ölen tut dem Körper gut

Manche Ernährungsberater wollen uns weismachen, dass Öl schlecht sei. Was Naturvölker seit tausenden von Jahren benutzen und womit sie auch Krankheiten bekämpfen, kann heute nicht ungesund sein. Man sollte nur vergleichen, um selbst die Wahrheit zu sehen. In den Ländern Afrikas und Asiens, zum Beispiel in Kamerun oder China, wird das Essen in reichlich pflanzlichem Öl zubereitet. Es wird viel frittiert. Aber wir finden dort Menschen mit den wenigsten Zivilisationskrankheiten, die mit Fett in Verbindung gebracht werden. Und in den westlichen Ländern findet man Leute, die häufig an solchen Krankheiten leiden, obwohl sie sehr wenig Öl aus Pflanzen benutzen.

Während meiner Lehre in Afrika lernte ich, dass der Körper die Kombination aus gesättigten und ungesättigten pflanzlichen Ölen und sogar tierisches Fett aus Tierfleisch braucht. Es müssen nur gesunde Öle und gesunde Tiere sein. Ich lernte sehr früh, dass jede Zelle unseres Körpers (Gehirn, Knochen, Haut, Muskeln usw.) auf Fettsäuren angewiesen ist.

Öl ist nicht ungesund, nur weil es fett ist.

Im Gegenteil! Reines Öl ist nicht nur gesund, sondern bekämpft auch bestimmte Krankheiten. Außerdem braucht der Körper oft dieses Mittel, um bestimmte Nährstoffe richtig zu transportieren und aufzunehmen. Öl hilft auch bei der Gewichtsreduktion. Als Kinder nahmen wir reines Öl als Abführmittel – und es wirkte. In Kamerun „trinkt“ man Öl, sagt man. Aber die Menschen dort sind viel schlanker und muskulöser als Menschen hier in Europa. Ich selbst koche für meine ganze Familie in Deutschland mit reichlich Öl.

Gutes pflanzliches Öl (Kokosöl, Palmöl, Erdnussöl, Olivenöl, Rapsöl und auch Sonnenblumenöl) hilft dem Magen bei seiner Arbeit, es reinigt den Darm und hilft bei der Ausscheidung von schlechten Stoffen, Giften, Fetten und Müll aus dem Körper, es ist antibakteriell, schützt vor Infektionen, stärkt das Immunsystem, hilft beim Muskelaufbau, stärkt die Nerven, lässt uns Vitalstoffe gut aufnehmen. Palmöl zum Beispiel ist sehr gut gegen Übelkeit oder Vergiftungen. In Afrika nutzt man es auch bei Rauch- und Gasvergiftungen.

Öl in der Schwangerschaft

Schwangere Frauen nehmen oft rohes Palmöl zu sich, damit ihnen nicht schlecht wird, und es hilft dem Kind, sich gut zu entwickeln. Man sagte mir, dass es wichtig ist, dass Schwangere ständig und besonders kurz vor der Geburt Palmöl zu sich nehmen, denn es erleichtert die Geburt. Ich stellte fest, dass Frauen in Kamerun im Zuge der Werbung der Industrie immer mehr „moderne“ Öle zu sich nehmen und auch schwierigere Geburten haben als die Frauen früher. „Zufällige“ Koinzidenz?

Chemikalien in Öl

Öl hilft einer guten Verdauung und trägt dazu bei, dass das Essen lecker schmeckt und dass man weniger isst. Man ist schneller übersättigt und dadurch nimmt man auch ab. Schlechte pflanzliche Öle und schlechte tierische Öle und Fette, voller Chemikalien, sind eine Gefahr für den Körper. Butter, Sahne und Co. sind mit großer Vorsicht zu verzehren, weil auch die Tiere, die uns diese Produkte geben, mit Chemikalien voll­gepumpt werden. Diese chemischen Zusatzstoffe landen automatisch in den Produkten dieser Tiere und vergiften uns, wenn wir sie verzehren.

In einem Bericht der Zeitschrift Men‘s Health 2010 stand:

„Fette haben wichtige Aufgaben im Körper. Sie bilden einen schützenden Bestandteil der Zellmembranen, dienen als Transporter für fettlösliche Vitamine, können im Körper als Depotfett gespeichert und bei Energiebedarf angezapft werden. Es gibt gesättigte, einfach ungesättigte und mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Die mehrfach ungesättigten dürfen auf Ihrem Speiseplan nicht fehlen. „Wichtig ist die Balance von Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren“, sagt Ernährungswissenschaftlerin und Buchautorin Ulrike Gonder („Fett!“, Hirzel-Verlag).
Omega-6-Fettsäuren nehmen Sie mit der Nahrung automatisch in ausreichendem Maße auf. Um aber auch eine entsprechende Menge an Omega-3-Fettsäuren zu bekommen, müssen Sie öfter mal Seefisch, Walnüsse, Lein- und Rapsöl auf die Speisekarte setzen. „Die Omega-3-Fettsäuren kurbeln die Fettverbrennung und die Wärmeabgabe an, sie wirken gefäßerweiternd und blutdrucksenkend.“, sagt Professor Worm.

Ich würde sagen, dass chemikalienfreie Öle gesund für den Körper sind und ungesunde Öle auch gefährlich für den Körper sind. Aber Fakt ist, dass unsere Zellen, Membranen und Organe Öl brauchen. Gute Öle, besonders, wenn sie nicht mit Chemikalien vermischt sind, sind: Hanföl, Makadamiaöl, Sesamöl, Kürbiskernöl, Walnussöl, Mandelöl, Pekannussöl, Leinsamenöl, Avocadoöl, Kokosöl, Palmöl, Erdnussöl.

Fette gehören neben Kohlenhydraten und Proteinen zu den drei Grundnährstoffen

Ungesättigte Fette gelten als „gute“ Fette, die in einfach und mehrfach ungesättigte Fette aufgeteilt werden. Nur die Omega-6-Fettsäuren und die Omega-3-Fettsäuren müssen mit der Nahrung zugeführt werden, deshalb werden sie auch als essentielle Fettsäuren bezeichnet. Omega-6-Fettsäuren sind zum Beispiel für das Wachstum, Wundheilung oder zum Schutz gegen Infektion verantwortlich. Omega-3-Fettsäuren sind in Lachs, Thunfisch, Hering, Makrele und Tofu enthalten und Omega-6-Fettsäuren in Sonnenblumen-, Distel-, Mais- und Sojaöl. Mehrfach ungesättigte Fette stecken zum Beispiel in fetthaltigem Fisch und in Pflanzenölen. Einfach ungesättigte Fette sind zum Beispiel in Olivenöl, Rapskernöl oder Nüssen zu finden. Sie spielen eine wichtige Rolle in der Blutgerinnung und bei der Übertragung von Nervenbotschaften und verbessern die Balance des Cholesterinwertes. Übergewicht und seine Folgen entstehen nicht durch eine zu hohe Fettaufnahme in der Ernährung, sondern durch die schlechten Fette.


Gesund und fit – Ganz ohne Medikamente! Erhalte in Tabou B. Brauns‘ Buch „Gesund geht durch den Mund“ einen Überblick über gesundheitsfördernde Lebensmittel und welche Stoffe und Faktoren die Gesundheit voranbringen.

Erhältlich bei indayi.de.

Und bei Amazon.

Sowie in allen online Shops, tolino Shops, bei Libri, KNV und in allen Buchhandlungen erhältlich. Als Printversion oder eBook erhältlich.

Folge uns auch auf Instagram und Facebook!

 


Warnung:

Das Lesen der Bücher von Tabou B. Braun kann deine Augen öffnen, die Ohren sensibilisieren, die Zunge schärfen, dein Herz berühren, dein Leben beeinflussen, deinen Horizont erweitern, deine Sorgen beseitigen, dich gesund machen und erhalten, dein Schicksal verändern und dich glücklich machen.