Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Schluss mit Übersexualisierung! / Spruch des Tages 16.März 2020

[…] Das bewirkt langfristig im Kopf der Menschen eine gefährliche Entwicklung! Sie nehmen den Sex und den Körper nicht mehr ernst. Anstatt sich zu freuen, wenn ihre Frau sich auszieht und ihren Körper, ihre Brüste zeigt, ist es für sie nichts Besonderes mehr, da es ja völlig normal ist und man an jeder Ecke Busen konsumieren und sehen kann. Dadurch stumpft man ab, hat kein Verlangen mehr.

Die Menschen konsumieren und glauben, dass es in der Realität so ist, wie man es in den Talkshows sieht oder wie es verschie-dene Studien sagen. Es wird z.B. überall davon gesprochen, dass Frauen multiple Orgasmen haben können. Man muss einfach die richtigen Stellen finden. Die beiden Liebenden versuchen ver-geblich, diesen Zustand zu erreichen, ohne Erfolg. Fragen ent-stehen: Ist der Mann kein guter Liebhaber oder ist die Frau nicht sensibel genug? Die Folge ist Frustration und wenn sie nicht schnell wieder zurück zur Realität kommen und sich nicht als Versager betrachten, verlieren sie dann aus Enttäuschung die Lust auf Sex oder suchen diesen Kick woanders, ohne zu wissen, dass sie diesen nicht finden werden. Man würde normalerweise davon ausgehen, dass durch die jahrzehntelange übersexualisier-te Aufklärung Menschen soweit aufgeklärt sind, dass sie mit ihrer Sexualität hervorragend und zu ihrer Zufriedenheit umge-hen können. Weit gefehlt, genau das Gegenteil ist der Fall:

Die Gesellschaft ist durch diese Übersexualisierung total unter-erotisiert. Die Übersexualisierung macht den Sex zu einer Konsumware. Viele Menschen genießen den Sex nicht mehr. Sie wissen gar nicht, wie man ihn genießt. Sie konsumieren ihn nur noch, wie man Fertigessen aus dem Supermarkt kauft und isst, wie man eine Hose aus einem Kaufhaus anzieht, ohne zu wissen, wie die Pizza eigentlich gemacht ist, welcher Stoff die Hose hat und wie der Stoff behandelt werden muss. Die Konsequenzen sind dann Übergewicht und unpassende Kleidung. Das bedeutet, du hast etwas, von dem du weißt, dass es den Hunger stillt oder deinen Körper bedeckt, aber es tut dir nicht gut, weil du am Ende nichts davon weißt. Genauso ist es mit der Übersexualisierung und Untererotisierung. Die Übersexualisierung erwirkt eine Untererotisierung und die Lust auf Sex verschwindet.

Lest mehr über die Vorteile eines polygamen Lebens in Max Nangs neuem Buch „In der Polygamie lebt’s sich besser„.

Startet gut in die neue Woche!

Warnung:
Das Lesen der Bücher von Max Nang kann deine Augen öffnen, die Ohren sensibilisieren, die Zunge schärfen, dein Herz berühren, dein Leben beeinflussen, deinen Horizont erweitern, deine Sorgen beseitigen, dich gesund machen und erhalten, dein Schicksal verändern und dich glücklich machen.

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu