3. Dezember

Zu teure Geschenke schaden Kindern und machen langfristig unglücklich!

Weihnachten rückt immer näher und zu einem schönen Weihnachtsfest gehören für die meisten Familien viele Geschenke.

Aber aufgepasst: Zu teure, übertriebene Geschenke können unseren Kindern schaden auch wenn wir Ihnen damit nur eine Freude machen wollen. Solche Geschenke überfordern die Kinder und vor allem Geldgeschenke führen dazu, dass die Kinder den Wert von Dingen nicht mehr einschätzen können.

Unserer Gesellschaft geht es materiell immer besser, doch eine paradoxe Auswirkung davon ist, dass es gerade das Materielle ist, das am Ende die Menschen traurig, frustriert und unglücklich macht. Es ist manchmal wie ein Wettlauf gegen die Zeit: Konsumieren, bis es nicht mehr geht.

In manchen Familien ist der Konsum wie ein Hobby, ein Hobby, das die Seelen der Kinder verdirbt und krank macht. Konsum wird als wichtiges Element genutzt, um Harmonie in der Familie zu haben, um Liebe zu zeigen, um Streit zu beseitigen, um seine Schwäche und Fehler zu verdecken, um die mangelnde Zeit für die Kinder zu kompensieren.

Wenn es um Konsum geht redet man meistens über materielle Dinge: Geschenke, wie Spielzeug, Kleidung, Medien (TV, Internet, Computerspiele usw.), Essen – eben alles, was man mit Geld kaufen kann, Dinge, die man üblicherweise vergänglich nennt.

Eins wird hier häufig außer Acht gelassen:
Der Konsum von immateriellen Dingen wie von vielen schnelllebige Freundschaften zum Beispiel kann unseren Kindern genauso sehr schaden. Erfahre mehr dazu in unserem heutigen Rat.

Lade dir hier das pdf herunter: Geschenke