Geschrieben am

18 Jahre später – Die Dämonen der Liebe

Book Cover: 18 Jahre später - Die Dämonen der Liebe
AusgabenPDF (Deutsch): € 14,99
ISBN: 978-1515169307
Pages: 362

*** Bitte beachte: von diesem Buch existiert eine unveränderte Neuauflage unter dem Titel "Saurer Apfel: das junge deutsche Mädchen und der afrikanische Arzt - eine verbotene Liebe bis ins Jenseits" ***

Das Tabuthema INZEST ist eine gesellschaftliche Realität, über die keiner reden möchte. Unser Autor stellt dieses Problem unerschrocken ins Zentrum seines Romans und zeigt uns eindrücklich das emotionale Chaos in das die Liebenden stürzen.

Der Roman basiert teilweise auf wahren Hintergründen, fiktiv erzählt.

Dürfen eine Mutter und ihre Tochter den gleichen Mann lieben? Normalerweise nein. Aber was, wenn es passiert? Darf eine Tochter ihren Vater lieben? Darf es Beziehungen unter Familienmitgliedern geben? Normalerweise nein. Aber was, wenn es passiert?

Mehr...

Der 35jährige Wanted aus Kamerun, der seit vielen Jahren in Deutschland lebt und Melanie, eine 18jährige junge Frau haben eine leidenschaftliche Affäre.  In Wanted findet Melanie zum ersten Mal jemanden, der sie wegen ihrer dunkleren Haut schätzt. Sie wurde als Baby adoptiert und war – weder ganz „schwarz“ noch ganz „weiß“ – immer auf der Suche nach ihrer Identität, ohne Unterstützung ihrer Eltern, die in ihr nur ihre „normale“, „weiße“ Tochter sehen wollten. Mit Wanted blüht Melanie auf und beide verbindet eine tiefe, hingebungsvolle Liebe und eine unersättliche Lust aufeinander.

Doch die Dämonen der Liebe lauern: seit Jahren hat Wanted eine Affäre mit Melanies Adoptivmutter, deren Mann aus Rache dafür, was Wanted seiner Familie angetan hat, in der Vergangenheit gräbt. Dort stößt er auf einen dramatischen Umstand: Wanted ist Melanies Vater! An diesem Abend veränderte sich alles.

Aber das ist nicht das Ende der Überraschungen. Sieben Jahre später kommt eine überraschende Wendung, als Melanie ihre leibliche Mutter aufsucht und eine noch viel schlimmere Wahrheit erfährt.

Leseprobe

Nachdem sie die Wahrheit erfahren haben

„Steh auf, Wanted, es ist schon 19 Uhr“, sagte sie und nahm seine Hand. „Ich habe seit fast 90 Minuten nicht mehr geschlafen. Seitdem du da sitzt, habe ich nicht mehr geschlafen. Ich habe deine Gedanken verfolgt. Ich freue mich zu sehen, dass du wieder lächeln kannst. Du musst weiterleben“, sagte er und stand auf. „Wir müssen beide leben, Wanted.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.