Geschrieben am

„BURNOUT GENERATION – PROGRAMMIERT, UM VÖLLIG AUSZUBRENNEN“

Hier findest du das komplette Inhaltsverzeichnis von Dantse Dantses Ratgeber „BURNOUT GENERATION“, damit du sofort einen Überblick bekommst, welche spannenden, neuen und überraschenden Themen im Buch besprochen werden!

 

Exposé

Einführung: Programmiert, um auszubrennen

Fallschirmerziehung: Der Erziehungsstil der Eltern, der Burnout-Anfälligkeit erhöht

A….. Burnout nach der DantseLOGIK

  1. Definition: Wenn man nicht mehr kann, weil der Akku leer ist
  2. Ursachen: Warum brennt man aus?
  3. Burnout wegen Unterforderung, Faulheit und Langeweile: Coldout
  4. Die 5 Phasen des Burnout
  5. Symptome und Folgen
  6. Warum nicht alle ausbrennen: Unsere Persönlichkeit spielt eine wichtige Rolle
  7. Die 10 häufigsten Persönlichkeitsmerkmale, die das Entstehen eines Burnout begünstigen

B So programmieren Eltern ihre Kinder zum Scheitern und zum Ausbrennen im Erwachsenenalter

  1. Unglückliche Eltern erziehen unglückliche Kinder
  2. Das Programm zur Burnout-Disposition kann schon vor der Geburt – bei Zeugung und Schwangerschaft – im Menschen angelegt werden
  3. Erziehungsprogramme, die Burnout fördern
  4. Schlechte Ernährung in der Kindheit: Ein Hauptgrund für Burnout
  5. Grenzenlosigkeit: Erziehung ohne Grenzen zu setzen
  6. Erziehung ohne Leistung zu fordern: Leistungsdruckphobie , Logik der Unterforderung, falsches und unehrliches Lob
  7. Erziehung ohne Wertevermittlung: Die Vermittlung von falschen Werten und Normen kann Burnout begünstigen
  8. Übertriebener Perfektions- und Anerkennungs-, aber auch Imperfektionsdrang
  9. Überbehütung, Überbemutterung, Vernachlässigung, Verwechslung von Liebe mit Sentimentalität
  10. Konsumerziehung, Konsumsucht, Konsumdruck

10.1   Übertriebener materieller und immaterieller Konsum

10.2   Übermäßiger Medienkonsum

10.3   Veränderte Freizeitaktivitäten

10.4   Konsum und Digitalisierung der Freundschaft

  1. Erziehung ohne Glauben an Gott oder Spiritualität kann Kindern schaden und sie schwächen
  2. Erziehung zum negativen Denken: Unauffällige Negativ- und Stress-Programmierungen

12.1 Beispiel einer Stress-Programmierung, die zum Burnout führen kann

12.2   Einprogrammieren von Angst und Sorge in Kinder kann zu Erschöpfung führen

  1. Zu frühe Selbständigkeit der Kinder macht Kinder unselbständig und überfordert sie
  2. Kinder zu Egoisten und zur Undankbarkeit erziehen: Dem Kind immer geben ohne Erwartungen und Anforderungen und sie nicht lehren selbst zu geben
  3. Zu viel Lob, falsches, unangebrachtes und ungerechtfertigtes Lob, kaum Kritik oder aber nur Kritik und nie ein Lob

15.1   Unterforderung des Kindes und sinkende Ansprüche

15.2   Unterforderung durch Kuschelpädagogik

  1. Negativer Leistungs- und Erfolgsdruck, Überforderung

16.1 Zu große und übermäßige Erwartungen: Zu viele Herausforderungen erzeugen negativen Druck auf Kinder

16.2   Unpassende und sehr ehrgeizige Wünsche und Träume der Eltern, die nicht immer die Wünsche der Kinder sind: Die Kinder sollen die Träume der Eltern verwirklichen

16.3   Schule kann krank machen: Leistungsdruck und exzessive Erwartungen überfordern die Kinder; Kindermobbing und Lehrerverhalten verursachen Stress

16.4   Sport und Freizeitaktivitäten können krank machen: Leistungsdruck, hohe Erwartungen, wenig Wertschätzung, unfaire Behandlung und Diskriminierung überfordern Kinder – Trainer/ Betreuer können Kinder kaputtmachen

  1. Kinder zur Krankheit und zum Krankwerden konditionieren: Ein Experiment über drei Jahre mit vier unterschiedlichen Familien mit klaren Ergebnissen

18.        Elterliche sexuelle Angriffe auf Kinder können Burnout-Anfälligkeit verursachen

KOMMENTAR VERFASSEN

Benachrichtige mich zu
avatar
wpDiscuz