Am Anfang war DER DARM: Erstaunliche, neue Erkenntnisse über den UNTERSCHÄTZTEN CHEF

Der Sammelband: Jede Krankheit und jede Heilung beginnt im Darm

Book Cover: Am Anfang war  DER DARM: Erstaunliche, neue Erkenntnisse über den UNTERSCHÄTZTEN CHEF
Editions:Hardcover (Deutsch): € 39,99
ISBN: 9783947003426
Pages: 404
Paperback (Deutsch): € 29,99
ISBN: 9783947003129
Pages: 404

Was findest du in diesem Buch?
-> Inhaltsverzeichnis

 

Über das Buch:

 

Alles über den Darm

Viele Menschen leiden unter körperlichen Beschwerden wie Hautkrankheiten, Diabetes, Demenz, Allergien, Übergewicht, Pilzinfektionen, Migräne oder auch unter psychischen Beschwerden wie Ängsten, Stress, Essstörungen oder Stimmungsproblemen bis hin zu Depressionen und wissen nicht, dass die Ursache dafür im Darm liegt. Mit einer Darmsanierung und der gezielten Zufuhr bestimmter Lebensmittel durch eine Ernährungsumstellung kannst du deine körperliche und seelische Gesundheit zurückgewinnen und langfristig sichern.

Die Darmsanierung und die anschließende Ernährung nach der Dantse Nutritional Logik DNL 15/85 hilft dir bei:

  • AD(H)S
  • Ängsten
  • Antriebslosigkeit
  • Autismus
  • Essstörungen
  • Übergewicht
  • Hormonellen Störung
  • Lebensmittelunverträglichkeiten
  • Mangelerscheinungen
  • PMS (Prämenstruellem Syndrom)
  • Schmerzhafter Regel
  • Reizbarkeit
  • Schlafstörungen
  • Stress
  • Suchtproblemen
  • Verstimmungen bis hin zu Depressionen
  • Entzündungen
  • Infektionen
  • Krebs
  • v.m.

 

Der Darm und seine Bakterien entscheiden über unsere psychische wie physische Verfassung!

Um den Darm herum findet sich eine große Ansammlung von Nervenzellen, die unser gesamtes Fühlen-System beeinflussen und manipulieren kann. Dass bedeutet, dass unser Darm Hirnkrankheiten wie Depressionen verursachen, aber auch bekämpfen oder gar heilen kann. Was wir essen, welche Lebensmittel wir zu uns nehmen, beeinflusst die Darmbakterien. Diese kleine Wesen entscheiden mit, wie wir uns fühlen, was wir denken, wie psychisch gesund wir sind, was wir wollen, wen wir lieben oder nicht, wie viel Lust wir empfinden oder wie gut du eine Person riechen kannst. Die Darmflora beeinflusst auch Minderwertigkeitskomplexe, negative Gedanken, schlechte Laune, Antriebslosigkeit oder Aggressivität.

Viele Heiltraditionen Afrikas schreiben dem Darm große Bedeutung für das psychische Wohlbefinden zu. Wie in der afrikanischen Medizin gelehrt wird, können Darmbakterien unser gesamtes Nervensystem und somit auch unser Gehirn mit gezielten Informationen, seien sie gut oder schlecht, manipulieren. Sie übernehmen so die Kontrolle über unser Verhalten, unser Denken, unsere Persönlichkeit, unsere Liebesgefühle und unsere Handlungen. Und je nach Information, die das Gehirn von ihnen bekommt, fühlen wir uns gut und glücklich, stark und mutig oder niedergeschlagen, müde, negativ, aggressiv, schlechtgelaunt. Das bedeutete weiter, dass du mit der entsprechenden Ernährung, die diese Bakterien füttert, entscheiden kannst, wie es dir geht. Wir können unsere Darmbakterien züchten, damit sie uns Gutes oder auch Schlechtes tun.

Was den Darm wirklich krankmacht, wie der Darm uns krankmacht, wie Kohlensäure, die Antibabypille oder Zigaretten deine Darmbeschwerden verursachen, ohne dass du eine Verbindung siehst, wie Flaschenmilch, ein Kaiserschnitt oder deine Darmflora den Darm deines Kindes zerstören kann, weil das Kind die Darmflora der Mutter erbt – all das erfährst du in diesem Buch. Du erfährst, was der Darm mit unserer gesamten Gesundheit zu tun hat, warum der Darm vielleicht mehr Macht über uns hat als das Gehirn, was die Darmbakterien mit Sex zu tun haben und warum sie es mit genießen, wenn du Sex hast und viele andere neue Erkenntnisse.

Du findest in diesem Buch viele afrikanisch inspirierte Informationen und Erkenntnisse, von denen du dir vorher gar nicht hättest träumen lassen, dass sie wahr sind, die aber immer öfter von der Wissenschaft bestätigt werden.

Nach der Lektüre wirst du dich in deinen Darm verlieben, da die Liebe auch von dort kommt. Beim Küssen regen wir Darmbakterien an und sie entscheiden mit, ob wir uns in den Partner verlieben.

„Die Liebe geht durch den Magen“ – das stimmt wirklich!

 

Das Buch ist in allen stationären Buchhandlungen erhältlich.

Oder auf Amazon als Taschenbuch: https://amzn.to/2RcJ34A oder ebook: https://amzn.to/2OOqmrb

und in allen Online-Buchhandlungen

 

WARNUNG:

Das Lesen der Bücher von Dantse Dantse kann deine Augen öffnen, die Ohren sensibilisieren, die Zunge schärfen, dein Herz berühren, dein Leben beeinflussen, deinen Horizont erweitern, deine Sorgen beseitigen, dich gesund machen und erhalten, dein Schicksal verändern und dich glücklich machen.

Über den Autor

 

Dantse Dantse ist gebürtiger Kameruner, hat in Deutschland studiert und lebt seit über 25 Jahren in Darmstadt. Er ist Vater von fünf Kindern, eine Art von Mensch, die man üblicherweise Lebenskünstler nennt. Unkonventionell, frei in seiner Person und in seiner Denkweise, unabhängig von Etabliertem, das er aber voll respektiert.

Als Kind lebte er mit insgesamt 25 Kindern zusammen. Sein Vater hatte drei amtlich verheiratete Frauen gleichzeitig, alle lebten in einer Anlage zusammen. Da bekommen Werte, wie Geben, Teilen, Gefühle, Liebe, Eifersucht, Geduld, Verständnis zeigen uvm. andere Akzente, als in einer sogenannten „normalen“ Familie. Diese Kindheitserlebnisse, seine afrikanischen Wurzeln, der europäische Kultureinfluss auf ihn und seine jahrelangen Coachingerfahrungen lassen ihn manches anders sehen, anders handeln und anders sein, das hat etwas Erfrischendes.

Als erster Afrikaner, der in Deutschland einen Buchverlag, indayi edition, gegründet hat und als unkonventioneller Autor schreibt und veröffentlicht er gerne Bücher, die seine interkulturellen Erfahrungen widerspiegeln, Bücher über Werte und über Themen, die die Gesellschaft nicht gerne anspricht und am liebsten unter den Teppich kehrt, die aber Millionen von Menschen betreffen, wie zum Beispiel Homosexualität in Afrika, weibliche Beschneidung, Sexualität, Organhandel, Rassismus, psychische Störungen, sexueller Missbrauch usw. Er schreibt und publiziert Bücher, die das Ziel haben, etwas zu erklären, zu verändern und zu verbessern – seien es seine Ratgeber, Sachbücher, Romane, Kinderbücher oder politischen Blog-Kommentare.

Inspiriert von seinen Erkenntnissen und Kenntnissen aus Afrika, die er in vielen Lehren gelernt hat, von seinen eigenen extremen Erfahrungen und Experimenten – wie z.B. der übertriebene Aufnahme von Zucker, um die Wirkung auf die Psyche zu untersuchen – von wissenschaftlichen Studien und Forschungen und von Erfahrungen aus anderen Teilen der Welt hilft er durch sein Coaching sehr erfolgreich Frauen, Männern und Kindern in den Bereichen Ernährung, Gesundheit, Karriere, Stress, Burnout, Spiritualität, Körper, Familie und Liebe. Mit Dantse Dantse meistert man sein Leben!

Sein unverwechselbarer Schreibstil, geprägt von seiner afrikanischen und französischen Muttersprache, ist sein Erkennungsmerkmal und wurde im Text erhalten und nur behutsam lektoriert.

Diese Stichpunkte gehören zum Buch: Darm, Darmsanierung, Darmbakterien, gesunder Darm Bauchgefühl, Darm heilen, Darmflora, Medizin, Gesundheit, alles über den Darm, Blutzucker, Appetit, abnehmen, Stimmung, Nerven und Stress, Herz, Blutzucker, Cholesterin, Sexualität, Immunsystem, Gewicht, Übergewicht, Körper & Geist, Bauch und Hirn, Ernährung, gesund durch Ernährung, gesunde Ernährung, Nerven, Potenz, Wissen, Lernen, Lebensmittel, essen, gesund essen, positiv denken, gesund leben, glücklich, entspannt, du schaffst das, indayi edition, Therapie, Selbstheilung, Selbsterkenntnis, besser Leben, ganzheitliche Medizin, Darm als Chef , körperliche und psychische Gesundheit, Heilung, Depression, psychisch gesund, Liebe geht durch den Magen, PMS, schmerzhafte Menstruation, Schlafstörungen, Autismus, Ängste, Antriebslosigkeit, Suchtproblem, Mangelerscheinungen, Allergien, Lebensmittel, Lebensmittelallergie, Entzündungen, Hormone, Hormonstörungen, Heilungen, heilen
Published:
Publisher: Dantse Dantse
Genres:
Tags:
Abenteuer Wissen, abnehmen, Achtsamkeit, AD(H)S, alles über den Darm, Alternativmedizin, anders, ängstlich, Angststörung, Anregung, Antriebslosigkeit, Antwortsuche, Appetit, besser Leben, Bester Freund des Menschen, Beziehung, Biologie, Biologie mit Spaß, Bluthochdruck, Blutzucker, Bruderschaft, Brustkrebs, Bulimie, Chemie in der Ernährung, Chemikalien, Cholesterin, chronische Krankheiten, Coaching, Darm, Darm als Chef, Darm heilen, Darmbakterien, Darmbesiedlung, Darmerkrankungen, Darmflora, Darmkrebs, Darmreinigung, Darmstadt, das Leben meistern, das Leben verändern, Demut, Depression, Depressionen, Deutschland, Diabetes, Diagnose, Dialog, Diät, Diskussion, du schaffst das, Ehrlichkeit, Eisenmangel, Emotionen, entgiften, entspannt, Entwicklung, Erektionsstörung, Erfolgsgeschichten, erfüllte Sexualität, Erkältung, erkenne dich selbst, Erkenntnis, Erkenntnisgewinn, Erkenntnisse, Ernährung, Erschöpfung, Erste-Hilfe, Erste-Hilfe Ratgeber, essen, Essstörung, Essstörungen, Esssucht, Fettsäuren, Fettstoffwechsel, Fettstoffwechselstörungen, fit durch Ernährung, Fortschritt, ganzheitliche Medizin, Gefühle, gesund durch Ernährung, gesund ernähren, gesund essen, gesund leben, gesunde Ernährung, gesunde Leber, gesunde Nahrungsmittel, gesunder Darm, gesunder Darm Bauchgefühl, gesunder Körper, Gesundheit, Gewicht, giftig, Glücklichsein, Gut und Böse, heilen , heilen, heilen durch Glaube, Heiler, Heilkraft, Heilung, Heilung durch Gedanken, Heilung durch Selbst-Dialoge, Heilungen, Hilfe, Hilfe durch Schreiben, indayi edition afrikanisch-deutsch, innere Stimme, intelligent, Körper redet, Körper verstehen, Körperalarm, körperliche und psychische Gesundheit, Körpermerkmale, Körpersignale, Körpersprache, Krankheiten, Krankheiten erkennen, Krankheiten heilen mit Lebensmitteln, Krebs, Krebs heilen, Krebstherapie, Laktoseintoleranz, Lebenshilfe, Lebensmittel, Lebensmittelallergie, Lebensmittelallergien, Leistung, Lernen, Libido, Libidoverlust, Liebe, Liebe geht durch den Magen, lustig, Lustlosigkeit, mangelnde Libido, mangelnde Lust, mehr Lust, mehr Lust am Sex, Menschen lesen, Migräne, Milcheiweißallergie, Nerven, nicht gesund, nicht normal, Persönlichkeitstypen, PMS, PMS (Prämenstruellem Syndrom), Potenz, Potenzkiller, Potenzmittel, power foods, Probleme lösen, Problemzonen; fett ; schlank; Diät; abnehmen; gesund ernähren; Übergewicht, psychisch krank, psychische Krankheiten, psychische Störung, psychische Störungen, Psychologie, psychologische Störungen, Ratgeber, Ratgeberbücher, schlank, schlechte Wundheilung, Schmerzhafte Regel, schöner Körper, schwaches Immunsystem, Selbst-Coaching Ratgeber, Selbst-Diagnose, Selbstbewusstsein, Selbstcoaching, Selbstdiagnose, selbsterkenntnis, Selbstgespräch, Selbstheilung, Selbsthilfe, Self-Help, Sex, Sex in der Partnerschaft, Sexualität, Sinn des Lebens, Spiritualität, spirituelle Heilung, Streit & Versöhung, Stress, Stressbewältigung, Stresslevel, Suchtproblem, Suchtprobleme, super foods, tieferer Sinn, Überfluss, Überforderung, Übergewicht, Übersäuerung, Umgang mit Krankheit, Unglück, unglücklich, Unglücklichsein, Unlust, vegetarische Ernährung; gesunde Ernährung; low carb; fett; vegane Ernährung; basische Ernährung; schlank; dick; gewicht verlieren; Darmflora; Diät; Übergewicht; Paleo Ernährung; abnehmen; Sixpack, Vitamin B 12, Vitamin D, Vitamin D Mangel, Vitamine, Vitaminmangel

Excerpt:

Der Darm ist das Verdauungsorgan für alle Nahrungsmittelarten, seien sie fest (Lebensmittel), flüssig (Getränke) oder nicht greifbar (Gedanken). Gedanken, die oft im Kopf entstehen, werden ebenfalls vom Darm verdaut.

Der Darm ist ein meterlanger Verdauungskanal, der zum Verdauungstrakt gehört. Er misst bei einem Erwachsenen 7 bis 8 Meter! Die Kontaktfläche der Darmschleimhaut mit dem Chymus (Speisebrei) beträgt 250 bis 400 m (etwa zwei Tennisplätze). Der Darm trägt dazu bei, dass Nahrungsmittel – nachdem sie in Mund und Magen zerkleinert wurden – chemisch weiter in kleinere Einzelteile (Nährstoffe) zersetzt werden. Er hilft diesen dann ins Blut und somit in den Rest des Körpers zu gelangen. Dieser Teil des Verdauungstraktes erstreckt sich vom Ausgang des Magens bis zum Anus.

Lies mehr

Der Darm ist bei Menschen in zwei Teile unterteilt: der Dünndarm und der Dickdarm. Der gesunde Darm ist eine Barriere gegen viele Mikroben, aber durchlässig für Nährstoffe. Es ist der Ort des intensiven mikrobiellen Lebens. Alle diese Bakterien leben symbiotisch mit dem Menschen in einem guten Gleichgewicht. Jede Verschiebung des Gleichgewichts und Veränderung der Permeabilität kann den gesamten Organismus beeinflussen, destabilisieren und dazu führen, dass Krankheiten entstehen.

Der meterlange Verdauungskanal sorgt nicht nur für die chemische Zerlegung der Nahrung, die Aufnahme der Nahrungsbestandteile in den Körper (Resorption) und die Ausscheidung der Nahrungsreste über den Anus. Er produziert auch Hormone: das Verdauungssystem ist die größte Hormondrüse des Körpers. Außerdem stellt er eine Barriere für Krankheitserreger dar und spielt eine wichtige Rolle für die Regulation des Wasserhaushalts: Er kann große Mengen Flüssigkeit resorbieren und auch ausscheiden.

Außerdem verdaut der Darm mentale „Nahrungsmittel“ wie Freude, Hass, Angst, Unsicherheit, Liebe sowie visuelle Eindrücke, Gerüche, Gedanken, Worte und Gefühle. Unsere Darmbakterien reagieren darauf und werden aktiv. Auf Angst oder Stress zum Beispiel reagiert der Darm mit Durchfall, Verstopfung, Erbrechen oder Übelkeit. Auf eine depressive Stimmung reagiert er mit Lust auf bestimmte Lebensmittel. Auf Gerüche reagiert er mit Hungergefühlen, Ekel oder Übelkeit usw.

Der Darm ist ständig mit dem Gehirn in Kontakt. Das Gehirn redet ständig mit seinem Bruder, dem Darm. Sie tauschen ständig Informationen aus und unterstützen sich gegenseitig.

Die Verdauung beginnt mit den Augen und wird dann im Kopf (Gehirn) und im Mund fortgeführt. Die Augen kommunizieren durch Gedanken dem Gehirn, dass du jetzt isst. Lange bevor du das Essen in den Mund steckst, haben die Verdauungsakteure schon ihre Arbeit aufgenommen.
Auch das Schmecken des Essens kommt nicht vom Gehirn oder der Zunge, sondern vom Darm.

 Der Verdauungs­-
prozess

Das Essen wird in den Mund gesteckt und von den Zähnen zerkleinert. Eine Vorverdauung findet durch Enzyme im Speichel statt. Die zerkleinerten Nahrungsmittel gelangen in den Magen. Dort wird die Speise zu einem Speisebrei zersetzt und durchmischt. Anschließend gelangt der Brei in den Dünndarm, wo die Nahrungsbestandteile zu Nährstoffen aufgespalten und absorbiert werden. Das bedeutet, sie durchdringen die Darmwand und landen in der Blutbahn und im Körper. Der Rest landet im Dickdarm und wird von Bakterien „behandelt“ und die restlichen Nährstoffe, wie Vitamine, werden extrahiert und aufgenommen. Der Müll wird gleichzeitig mit Wasser resorbiert, dadurch eingedickt und im Mastdarm gesammelt. Das ist dann der Stuhl, der durch Muskelkontraktionen der Darmwand über den Anus ausgeschieden wird.

 

Dieser ganze Prozess der
Verdauung wird durch Millionen von Neuronen im Darm, dem
enterischen Nervensystem, die mit dem Gehirn kommunizieren, gesteuert.

Dünndarm-Funktion

Nachdem die Nahrung in Mund und Magen zerkleinert und angedaut wurde, landet sie im Dünndarm-Kanal und wird dort chemisch zu Nährstoffen zersetzt, damit diese im Blut und im gesamten Körper aufgenommen werden können. Die dünne Membran des Dünndarms ist mit Falten und Zotten bedeckt, um die Austauschoberfläche mit dem Blutnetzwerk zu erhöhen. Die meisten Proteine, Kohlenhydrate und Lipide werden im Dünndarm assimiliert.

Beim Menschen ist der Dünndarm zwischen 3 und 6 Meter lang und besteht aus Duodenum, Jejunum und Ileum. In das Duodenum (der wie ein „C“ geformte Zwölffingerdarm) münden die großen Verdauungsdrüsen: die Leber, deren Sekrete (Galle genannt) in der Gallblase zwischengespeichert werden, und die Bauchspeicheldrüse (Pankreas). Beide Verdauungssekrete enthalten wichtige Verdauungsenzyme zur chemischen Spaltung der Kohlenhydrate in Einfachzucker (Monosaccharide), der Fette in Glyzerin und freie Fettsäuren und der Eiweiße in die einzelnen Aminosäuren.

Nach ihrer Resorption ins Blut werden die Nährstoffe als erstes über die Pfortader in das zentrale Stoffwechselorgan (die Leber) transportiert. Auf diese Weise werden auch andere Nährstoffe wie Vitamine und Mineralien in den Körper aufgenommen.

Der Dünndarm ist ein Schlüsselorgan, da er nicht nur die Verdauung von Nahrungsmitteln sicherstellt. Seine Schleimhaut dient als Barriere zwischen der inneren Umwelt des menschlichen Körpers und den Nährstoffen und anderen Stoffen aus der äußeren Umwelt. Sie verhindert so, dass Gifte über die Blutbahn in den Körper gelangen.

Nicht verwertbare Stoffe landen im Dickdarm zur Weiterverarbeitung.

Quelle: Blausen.com staff (2014). "Medical gallery of Blausen Medical 2014". WikiJournal of Medicine 1 (2). DOI: 10.15347/wjm/2014.010. ISSN 2002-4436

Dickdarm-Funktion

Der Dickdarm bildet eine Art Rahmen um den Dünndarm. In den Dickdarm gelangen die Nahrungsbestandteile, die der Dünndarm nicht aufgenommen hat und die der Körper nicht braucht oder nicht verwerten kann. Dort werden dem Stuhl Wasser und Salze entzogen und der Rest, das Unbrauchbare, wird zu Kot. Durch den Mastdarm (Rektum) und über den Analkanal verlässt der Kot schließlich den Körper.

Der Dickdarm beherbergt Bakterien, die mit dem Menschen in Symbiose leben, und die nichtverwertbaren Stoffe abbauen können. Diese Darmflora ist wesentlich für das reibungslose Funktionieren des Verdauungsprozesses. Die Bakterien unterstützen das Immunsystem bei der Abwehr von krankmachenden Keimen.

Im Dickdarm produzieren diese Bakterien Stoffe wie Vitamin B und Vitamin K, die der Körper zum Teil noch gebrauchen kann. Dabei entstehen auch Gase und Stoffe, die dem eingedickten Nahrungsbrei die Farbe und den Geruch verleihen, den wir riechen, wenn wir unser „Geschäft“ verrichten. Deswegen hängen Farbe und Geruch des Stuhlgangs direkt mit dem zusammen, was wir gegessen haben.

Der Dickdarm ist beim Menschen zwischen 1 und 1,5 Meter lang und besteht aus drei Teilen: dem Blinddarm (mit dem wurmförmigen Fortsatz), dem Dickdarm und dem Mastdarm.

Die Wissenschaft sagt, dass 85% unserer Immunzellen sich in unserem Darm befinden. Unser Verdauungssystem ist das wichtigste und am weitesten entwickelte Immunorgan unseres Körpers. Es besteht eine sehr enge Beziehung zwischen 90% von dem, was wir sind, und 85% unseres Immunsystems. Wenn die Darmflora abgebaut ist, ist es unmöglich ein ausgeglichenes Immunsystem zu haben. Dies führt zu Entzündungen, Autoimmunerkrankungen, Infektionskrankheiten, neurologischen Erkrankungen und vielem mehr.

Je intensiver die Wissenschaft den Darm studiert, desto mehr Beweise findet sie, dass viele Krankheiten irgendwie von den Bakterien im Darm verursacht oder zu mindestens beeinflusst werden. Bei einer ganzen Reihe Krankheiten konnte klar man Änderungen der Zusammensetzung der Darmflora feststellen.

Zum Beispiel hat man bei Menschen mit Autismus eine andere Darmflora als bei gesunden Menschen nachgewiesen, sie ist in ihrer Zusammensetzung verändert. Auch bei Alzheimer Patienten findet sich auch eine veränderte Darmbesiedlung.

Die Wissenschaft kann noch nicht genau sagen, wie das funktioniert. Es weiß niemand.

 

Verkleinern

Hier findest du das komplette Inhaltsverzeichnis von "Am Anfang war DER DARM: Erstaunliche neue Erkenntnisse über den UNTERSCHÄTZTEN CHEF"

 

Über den Verlag:

indayi edition ist ein aufstrebender, kleiner, bunter, außergewöhnlicher Start-up-Verlag in Darmstadt, der erste deutschsprachige Verlag, der von einem afrikanischen Migranten in Deutschland gegründet wurde. Hier wird alles veröffentlicht, was Menschen betrifft, berührt und bewegt, unabhängig von kulturellem Hintergrund und Herkunft. Indayi edition veröffentlicht Bücher über Werte und über Themen, die die Gesellschaft nicht gerne anspricht und am liebsten unter den Teppich kehrt, unter denen aber Millionen von Menschen leiden. Bücher, die bei indayi erscheinen, haben das Ziel, etwas zu erklären, zu verändern und zu verbessern – seien es Ratgeber, Sachbücher, Romane oder Kinderbücher. Das Angebot ist vielfältig: von Liebesromanen, Ratgebern zu den Themen Erotik, Liebe, Erziehung, Gesundheit, Krebs und Ernährung, spannenden Thrillern und Krimis, psychologischen Selbsthilfebüchern, Büchern über Politik, Kultur, Gesellschaft und Geschichte, Kochbüchern bis hin zu Kinder- und Jugendbüchern.

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu