Veröffentlicht am

Dein Körper sendet Warnsignale, erkenne sie!

Der Körper sendet immer Warnzeichen, wenn etwas nicht in Ordnung ist

Vor ca. sieben Jahren las ich in einer Zeitung „Plötzlich Salat-Fan? Das kann ein Zeichen für Krebs sein“, und fragte mich, warum? Es ging um das Buch des britischen Autors Jim Campbell: „The Body Language of Health“. In diesem Buch erzählt er vom Fall eines Gerichtsmediziners, dessen Frau Elsie zum Arzt ging, weil sie plötzlich große Lust hatte Salat zu essen. Bei den Untersuchungen wurde bei der Frau Krebs festgestellt.

Nach der Operation war die Lust auf Salat spontan wieder fast komplett verschwunden. Der Gerichtsmediziner fragte sich, warum und recherchierte. Dabei stellte er fest, dass Salat eine chemische Verbindung enthält, die die Vermehrung gefährlicher Krebszellen verlangsamt. Campbell sagte der britischen Zeitung „Daily Mail“: „Es scheint fast so, als hätte Elsies Körper instinktiv gewusst, welche Nahrungsmittel gegen Krebs helfen.“ Das bedeutet, man hätte dieses plötzlich auftretende große Verlangen nach Salat als Hinweis dafür sehen können, dass die Frau vielleicht an Krebs erkrankt ist.

Diese Geschichte ist eine von Millionen anderen, die es in allen Kulturen der Welt gibt, die bestätigen, dass der Körper immer Signale sendet, wenn etwas nicht in Ordnung ist, wenn der Körper aus seinem Gleichgewicht entgleist.

Wenn man diese Signale frühzeitig erkennt, kann man schnell handeln und so am besten für seine Gesundheit sorgen

Viele Krankheiten lassen sich schnell erkennen, wenn man richtig und genau auf den Patienten schaut. Die große afrikanische und auch asiatische Tradition der Heilkunde setzt diese Art der Diagnose sehr häufig ein. Menschen kann so schnell geholfen werden, bevor die Krankheit richtig ausbricht. Auch die Schulmedizin bedient sich dieser Wissenschaft immer häufiger. Jeder kann es auch selbst tun und sich orientieren. Denn Warnzeichen gibt uns der Körper immer. Man muss sie nur interpretieren können. Unser Körper spricht immer, auch wenn wir nicht reden, nicht lachen, nicht schreien, auch wenn wir keine Schmerzen spüren.

Aus vielen Studien, Publikationen, Fachmagazinen und der afrikanischen Heilkunde habe ich ein Buch erstellt, das in keinem Haushalt fehlen sollte. Diese kleinen schnellen Erkenntnisse haben mir persönlich oft geholfen. Ich glaube, die Gründe, warum ich kaum krank bin, liegen nicht nur in meiner Ernährungsart, sondern auch darin, dass ich Zeichen für eine Erkrankung sehr früh erkenne und frühzeitig Gegenmaßnahmen ergreife.

Unser Körper spricht immer, auch wenn wir nicht reden, nicht lachen, nicht schreien, auch wenn wir keine Schmerzen spüren.

Die beste Methode, gesund zu bleiben ist es, deinen Körper genau zu kennen, auf ihn zu hören und seine Signale richtig zu deuten. Denn dein Körper spricht mit dir, auch wenn du es nicht immer verstehst! Wenn er Hilfe braucht, meldet er sich und macht auf Probleme oder mögliche Folgen aufmerksam. Er sagt dir genau, was er braucht, was du vermeiden solltest, wo du aufpassen musst und wo es ihm richtig gutgeht.

Mit kleinen, manchmal schwer wahrnehmbaren Zeichen macht er dich aufmerksam, wenn du dich stärker um ihn kümmern musst, um ein richtiges Erkranken zu vermeiden. Denn wenn man schon früh die Anzeichen einer Erkrankung erkennt, kann man rasch Gegenmaßnahmen ergreifen und so Schlimmeres verhindern.

Wie erkennst du, dass du an Burnout leidest?

Burnout ist eher ein Zustand als eine Krankheit, aber Burnout kann zu schlimmen Krankheiten führen.

Ich definiere Burnout als einen Zustand der totalen Erschöpfung und Frustration, die durch hohe und nicht zu bewältigende (unrealistische) Erwartungen oder durch die Unfähigkeit, Lebensanforderungen und Herausforderungen zu meistern verursacht wird. Man kann ihn sogar als Symptom unbewältigter Herausforderungen ansehen. Die Energie wird so lange verbraucht, bis die Person irgendwann keine Kraft mehr findet, um den Anforderungen gerecht zu werden. Dabei können diese Anforderungen von der Person selbst oder von ihrem Umfeld, dem Job, dem Ehepartner, den Kindern oder Freunden, dem Sport, der Denkweise und Lebenseinstellung, den auferlegten Werten der Gesellschaft oder des Systems stammen.

Burnout ist ein emotionaler und/oder physischer Zustand, der von starkem Stress begleitet wird und sich negativ auf die Motivation, die Einstellung, die Denkweise und das Verhalten auswirkt.

Menschen, die ausgebrannt sind, erleiden einen Zusammenbruch, der dazu führt, dass sie sich leer, kraftlos, ideenlos, antriebs- und motivationslos fühlen. Sie haben ein Gefühl der Hilflosigkeit und Verzweiflung und entwickeln eine negative Einstellung gegenüber sich selbst und gegenüber der Umwelt und ihrem Umfeld.

Folgende Anzeichen könnten auf Burnout hinweisen:

  • Du fühlst einen großen Widerstand, täglich zur Arbeit zu gehen.
  • Du hast kein Interesse am Beruf und distanzierst dich zunehmend von deiner Arbeit.
  • Du hast oft Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen.
  • Du bist anhaltend müde, kraft- und antriebslos.
  • Du trägst das Gefühl des Versagens mit dir.
  • Du hast Angst nicht zu schaffen, was man von dir erwartet.
  • Deine Leistungen fallen dramatisch und stetig ab.
  • Du hast keinen Mut mehr, und alles wird dir gleichgültig.
  • Du hast ständig Kopf-, Bauch- und Rückenschmerzen.
  • Du hast Magen- und Darmbeschwerden.
  • Du ziehst dich von allen Aktivitäten und Hobbys zurück.
  • Du hast Zwangsstörungen.
  • Du hast Essstörungen.
  • Du hast keine Sexualität mehr und keine Lust auf Sex, Nähe und Körperkontakt.

WARNUNG:

Das Lesen der Bücher von Dantse Dantse kann deine Augen öffnen, die Ohren sensibilisieren, die Zunge schärfen, dein Herz berühren, dein Leben beeinflussen, deinen Horizont erweitern, deine Sorgen beseitigen, dich gesund machen und erhalten, dein Schicksal verändern und dich glücklich machen.

Du kannst das Buch auch über indayi.de bestellen. Des Weiteren ist es erhältlich bei anderen Online-Buchhändlern, amazon.de und bei deinem lokalen Buchladen um die Ecke.